Starten Sie Ihre Suche...


Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Projekte SCHOLASTIK-VN und LOGIK-VN

Laufzeit: 01.01.1998 - 31.12.2002

Partner: Max-Planck-Institut fuer psychologische Forschung (MPI), München und National Institute for Educational Development und National Institute for Educational Science (NIES), Hanoi/Vietnam

Kurzfassung


Die beiden Projekte dienen kulturvergleichenden Zwecken. Sie replizieren Teile der beiden großen Längsschnittstudien des Max-Planck-Instituts für psychologische Forschung in München, LOGIK und SCHOLASTIK in Hanoi. Der vietnamesischen Replikationsstudie von SCHOLASTIK (Schulorganisierte Lernangebote und Sozialisation von Talenten, Interessen und Kompetenzen) lag eine Stichprobe von 858 Schülern in 20 Klassen zugrunde, die vom Beginn der 3. bis zum Ende der 4. Klassenstufe untersucht wurde. Zum...Die beiden Projekte dienen kulturvergleichenden Zwecken. Sie replizieren Teile der beiden großen Längsschnittstudien des Max-Planck-Instituts für psychologische Forschung in München, LOGIK und SCHOLASTIK in Hanoi. Der vietnamesischen Replikationsstudie von SCHOLASTIK (Schulorganisierte Lernangebote und Sozialisation von Talenten, Interessen und Kompetenzen) lag eine Stichprobe von 858 Schülern in 20 Klassen zugrunde, die vom Beginn der 3. bis zum Ende der 4. Klassenstufe untersucht wurde. Zum ersten Messzeitpunkt wurden ein Intelligenztest (CFT20) und ein Aufmerksamkeitstest (d2), zum ersten und zweiten Messzeitpunkt ein Mathematiktest (Addition, Subtraktion, Multiplikation, Textaufgaben, Platzhalteraufgaben, zusätzlich Fragen zu den Aufgaben), ein Rechtschreibtest (jeweils 60 Wörter) sowie ein Schülerfragebogen (soziodemographische Angaben, Noten, erwartete Noten, Hausaufgabendauer, Anstrengung, Anspruchsniveau, Schwierigkeit des Unterrichts, Fähigkeitsselbstbild, Hausaufgabenverhalten, Leistungsangst, Fragen zum Unterricht, Lernengagement im Unterricht, Einstellung zur Schule, Handlungs- und Lageorientierung, Leistungsmotivation, Selbstkonzept) eingesetzt. Außerdem fanden Unterrichtsbeobachtungen durch trainierte Beobachter statt. Ziel der Replikation der LOGIK-Studie (Longitudinalstudie zur Genese individueller Kompetenzen) ist es, Aufschluss über die Kulturspezifität der Entwicklungsverläufe und -bedingungen schulisch relevanter Schülermerkmale zu bekommen. Dazu wurde in Vietnam eine Stichprobe von jeweils N = 32 Kindern im Alter von 6, 8, 10, 12 und 14 Jahren zu zwei Messzeitpunkten (Wellen) über einen Zeitraum von einem Jahr untersucht. Folgende Merkmale wurde erhoben: Soziodemographische und biographische Angaben, Intelligenz (CFT1), Schulleistungen in 10 Bereichen (Lehrerangaben) sowie motivationale und affektive Variablen (Selbstkonzept, Leistungsangst, Leistungsmotivation, Interessen, Einstellungen zur Schule und zum Lehrer, Lernverhalten). » weiterlesen» einklappen

  • interkulturell Längsschnittprojekt kognitive motivationale Entwicklung Unterrichtsbeobachtungen Intelligenz- Leistungstests

Veröffentlichungen


Projektteam

Beteiligte Einrichtungen