Starten Sie Ihre Suche...


Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Effektive Theorie für schwere Quarks

Laufzeit: 01.04.1992 - 30.09.1994

Partner: Univ. Bonn, Technicon Haifa, Kapstadt u. Karlsruhe, Krakau, Marseille, Santiago, Würzburg, Wuppertal, Zagreb; Forschungsinst.: DESY (Hamburg), Dubna (Rußland), ICTP (Trieste), Rutherford Lab. (GB)

Förderkennzeichen: BMF: 06MZ; DFG: Ko 1069/5-1

Förderung durch: Bund, DFG, Einzelförderung: Graduiertenförderung, Humboldt-Stiftung

Projektmittel (€): 1073720

Kurzfassung


Im Grenzfall unendlich schwerer Quarkmassen besitzt die Quantenchromodynamik (QCD) neuartige Spin- und Flavoursymmetrien (Heavy Quark Symmetrie: HQS), die in der ursprünglichen QCD nicht manifest sind. Es werden phänomenologische Konsequenzen dieser neuen Symmetrien für die Zerfälle von schweren Mesonen und Baryonen untersucht. Außerdem werden im Rahmen der Heavy Quark Effektive Theory (HQET) 1/m und 1/m2 Korrekturen zur HQS berechnet. Die dynamischen Rechnungen werden u.a. im Rahmen von...Im Grenzfall unendlich schwerer Quarkmassen besitzt die Quantenchromodynamik (QCD) neuartige Spin- und Flavoursymmetrien (Heavy Quark Symmetrie: HQS), die in der ursprünglichen QCD nicht manifest sind. Es werden phänomenologische Konsequenzen dieser neuen Symmetrien für die Zerfälle von schweren Mesonen und Baryonen untersucht. Außerdem werden im Rahmen der Heavy Quark Effektive Theory (HQET) 1/m und 1/m2 Korrekturen zur HQS berechnet. Die dynamischen Rechnungen werden u.a. im Rahmen von QCD-Summenregeln durchgeführt.» weiterlesen» einklappen

  • unendlich schwerer Quarkmassen Quantenchromodynamik (Heavy Quark Symmetrie: HQS) Mesonen Baryonen QCD-Summenregeln 1/m 1/m<sup>2</sup> Korrekturen

Veröffentlichungen



  • Körner, Jürgen G.; Körner, J. G.; Krämer, M. et al.
  • Heavy Baryons



Projektteam


Beteiligte Einrichtungen