Starten Sie Ihre Suche...


Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Verbesserung des Aufheizverhaltens hydraulisch abbindender Feuerbetone durch Modifikation der Morphologie der hydraulisch wirksamen Calcium-Aluminium-Hydrat-Phasen („Modifizierte Hydratphasen“)

Laufzeit: 01.12.2017 - 30.11.2019

Partner: FGF - Forschungsgemeinschaft Feuerfest e. V.

Förderkennzeichen: 19855 N

Förderung durch: BMWi über AiF - IGF

Projektmittel (€): 250.000

Kurzfassung


Das Problem auf Seiten der Wirtschaft ist, dass Bauteile und Zustellungen aus CAC-basierten Feuerbetonen betont langsam aufgeheizt werden müssen. Dies führt zu langen Stillstandzeiten (und Einnahmeverlusten) sowohl bei der Herstellung von Bauteilen (bei Feuerfest-Herstellern) als auch bei der Herstellung von Zustellungen (bei Feuerfest-Nutzern). Zudem kann der beim ersten Aufheizen und im Einsatz austretende Wasserdampf die Qualität von Produkten beeinträchtigen, die in den mit Feuerbetonen...Das Problem auf Seiten der Wirtschaft ist, dass Bauteile und Zustellungen aus CAC-basierten Feuerbetonen betont langsam aufgeheizt werden müssen. Dies führt zu langen Stillstandzeiten (und Einnahmeverlusten) sowohl bei der Herstellung von Bauteilen (bei Feuerfest-Herstellern) als auch bei der Herstellung von Zustellungen (bei Feuerfest-Nutzern). Zudem kann der beim ersten Aufheizen und im Einsatz austretende Wasserdampf die Qualität von Produkten beeinträchtigen, die in den mit Feuerbetonen zugestellten Aggregaten hergestellt werden.
Die Ziele des Forschungsvorhabens sind daher, die Morphologie der Calcium-Aluminium-Hydrat-Phasen (CAH-Phasen) derart zu beeinflussen, dass diese besser miteinander verfilzen und somit eine höhere Grünfestigkeit erzielt wird. Dadurch kann in Summe der Anteil an zugefügten Zement gesenkt werden und somit wir auch weniger Wasser hydratisch gebunden (1. Ziel). Zudem soll die spezifische Oberfläche der Calcium-Aluminium-Hydrat-Phasen (CAH-Phasen) derart zu vergrößern, dass diese bei der Dehydratation eine deutlich erhöhte Reaktionskinetik aufweisen. Dadurch wird verhindert, dass bei einer vorgegebenen Aufheizrate die CAH-Phasen überhitzen und so erst zu einem späteren Zeitpunkt also höherer Temperatur das Wasser freisetzen. Somit kann das Entwässerungsverhalten der CAH-Phasen in Feuerbetonen deutlich verbessert werden, d.h. die Entwässerung wird beschleunigt (2 Ziel). Es müssen zudem analytische Methoden entwickelt werden, mit denen die Bildung und Entwässerung der CAH-Phasen in situ beobachtet werden kann, damit diese Entwicklungsziele überhaupt erreicht werden können (3. Ziel).
» weiterlesen» einklappen

  • Feuerbeton Aufheizverhalten

Veröffentlichungen






Projektteam


Beteiligte Einrichtungen