Starten Sie Ihre Suche...


Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Smart Drying - Radar basiertes Messsystem zur Erfassung und Überwachung der Restfeuchte in Feuerbetonen

Laufzeit: 01.08.2015 - 31.07.2017

Förderkennzeichen: ZF 4013402GM5

Förderung durch: "Zentrales Innovationsprogramm Mittelstands" des BMWi über AiF

Projektmittel (€): 90000

Kurzfassung


Feuerfeste Erzeugnisse übernehmen in allen thermischen, industriellen Prozessen eine Schlüsselrolle, da erst durch deren Einsatz stabile Prozessbedingungen und energieeffiziente erzielt werden können. Aufgrund effizienter Herstellungsprozesse, werden ungeformte feuerfeste Erzeugnisse bevorzugt, sofern die Betriebsbedingungen dies zulassen. Heute werden rund 30% aller Ofenzustellungen auf der Basis von Feuerbetonen durchgeführt. Mit 65 % Absatzanteil ist die Stahlindustrie der größte Kunde...Feuerfeste Erzeugnisse übernehmen in allen thermischen, industriellen Prozessen eine Schlüsselrolle, da erst durch deren Einsatz stabile Prozessbedingungen und energieeffiziente erzielt werden können. Aufgrund effizienter Herstellungsprozesse, werden ungeformte feuerfeste Erzeugnisse bevorzugt, sofern die Betriebsbedingungen dies zulassen. Heute werden rund 30% aller Ofenzustellungen auf der Basis von Feuerbetonen durchgeführt. Mit 65 % Absatzanteil ist die Stahlindustrie der größte Kunde feuerfester Produkte. Hier werden Feuerbetone als Auskleidung in allen Bereichen der Roheisen- und Stahlerzeugung eingesetzt. Die Auskleidungen haben Standzeiten von wenigen Stunden oder Tagen im Bereich der Flüssigstahlphase bis hin zu Jahren bei Ofenauskleidungen.
Der Betreiber steht heute unter einem ungeheuren ökonomischen Duck, sodass eine möglichst schnelle Wiederinbetriebnahme der Anlage eine Grundvoraussetzung für einen wirtschaftlichen Betrieb des Unternehmens ist. Eine Verkürzung der Trocknungszeit, d.h. durch Verkürzung der zeitlichen Sicherheitszuschläge, wird für deutsche Unternehmen zunehmend wichtiger, um im internationalen Vergleich bestehen zu können. Die unbekannte Größe, die mit bisherigen Messgeräten nicht praktikabel zu messen ist, ist die Restfeuchtigkeit. Im Rahmen dieses Projektes soll ein portables Messsystem entwickelt werden, das für diese Anwendung die Restfeuchte zuverlässig und zerstörungsfrei erfasst und die Resttrocknungsdauer berechnet. Neben den skizzierten unmittelbaren ökonomischen Vorteilen wird durch ein effizientes Trocknen eine Energieeinsparung um bis zu 40 % möglich.
» weiterlesen» einklappen

  • Feuerbetone Trochnungsüberwachung

Projektteam


Beteiligte Einrichtungen