Starten Sie Ihre Suche...


Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Das Herzogtum Pfalz-Zweibrücken zwischen Frankreich und dem Reich vom Rokoko bis zur Restauration

Laufzeit: ab 01.07.1982

Partner: Wittelsbacher Ausgleichfonds

Förderung durch: DFG

Kurzfassung


Das teils französische, teils deutsche Duodezfürstentum war in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts infolge dynastischer Erbaussichten auf die Kurfürstentümer Pfalz und Bayern zu einem wichtigen Faktor der europäischen Politik geworden. Politische Aufwertung führte zu kultureller Hochblüte. Dokument: Die französischsprachigen Memoiren Johann Christian von Mannlichs: Vielfältiges Zeugnis für Landesgeschichte der links- und rechtsrheinischen Pfalz, des Saarlandes, des Hunsrücks und Bayerns,...Das teils französische, teils deutsche Duodezfürstentum war in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts infolge dynastischer Erbaussichten auf die Kurfürstentümer Pfalz und Bayern zu einem wichtigen Faktor der europäischen Politik geworden. Politische Aufwertung führte zu kultureller Hochblüte. Dokument: Die französischsprachigen Memoiren Johann Christian von Mannlichs: Vielfältiges Zeugnis für Landesgeschichte der links- und rechtsrheinischen Pfalz, des Saarlandes, des Hunsrücks und Bayerns, der deutsch-französischen Beziehungen und der Kunstgeschichte. Edition (abgeschlossen) und kommentierter Index zu Personen, Orten und Kunstwerken (in Arbeit), Langzeitprojekt.» weiterlesen» einklappen

  • französische deutsche Duodezfürstentum Erbaussichten Kurfürstentümer Pfalz Bayern Hochblüte kultureller Mannlichs deutsch-französischen Beziehungen Kunstgeschichte Index Personen Orten Kunstwerken

Veröffentlichungen


Projektteam

Beteiligte Einrichtungen