Starten Sie Ihre Suche...


Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Aufklärung der Wechselwirkungen von Kieselsolbindern mit Gelbildnern und Rohstoffen auf das Fließ- und Abbindeverhalten und auf die resultierende Strukturbildung in Feuerbetonen („Sol-Bond“)

Laufzeit: 01.09.2022 - 31.08.2024

Partner: Forschungsgemeinschaft Feuerfest e. V.

Förderkennzeichen: IGF Vorhaben Nr.: 22516 N

Förderung durch: BMWK über AiF

Projektmittel (€): 250.000

Kurzfassung


Ziel des Forschungsvorhabens ist es, das Fließ- und Abbindeverhalten und die damit verbundene Strukturbildung von kieselsolgebundenen Feuerbetonen in Abhängigkeit der gewählten Gelbildner und Rohstoffsysteme zu untersuchen. Mit diesem neuen Wissen können die Eigenschaften kieselsolgebundener Feuerbetone gezielt gesteuert werden.
Dazu sollen die Einflüsse von unterschiedlichen Gelbildnern und Rohstoffen (in Form von Eluatlösungen) auf das Fließ- und Ansteifverhalten (mittels Zeta-Potential...
Ziel des Forschungsvorhabens ist es, das Fließ- und Abbindeverhalten und die damit verbundene Strukturbildung von kieselsolgebundenen Feuerbetonen in Abhängigkeit der gewählten Gelbildner und Rohstoffsysteme zu untersuchen. Mit diesem neuen Wissen können die Eigenschaften kieselsolgebundener Feuerbetone gezielt gesteuert werden.
Dazu sollen die Einflüsse von unterschiedlichen Gelbildnern und Rohstoffen (in Form von Eluatlösungen) auf das Fließ- und Ansteifverhalten (mittels Zeta-Potential Messungen) untersucht werden. Außerdem werden die gleichen Mischungen während des Abbindens mittels Raman-Spektrometrie, zur Analyse der sich bildenden Phasen, und begleitend durch die Messung der Schallgeschwindigkeit, zur Charakterisierung des Abbindeprozesses, untersucht. Die Ergebnisse der für kieselsolgebundenen Feuerbetone überwiegend neuartigen Messmethoden sollen erstmals in Zusammengang gebracht werden.
Als Ergebnis sollen der Einfluss von Gelbildnern und Rohstoffen auf das Fließ- und Abbindeverhalten, sowie die sich beim Abbinden bildenden Phasen genau dokumentiert und aus dieser Ergebnis-Kombination Gesetzmäßigkeiten der Bindung in Zusammenhang mit der Auswahl der Gelbildner und Rohstoffsysteme erzielt werden.
KMU können erstmals kieselsolgebundene Feuerbetone mit guten, kontrollierten und gleichmäßigen Verarbeitungseigenschaften und gleichzeitig verringerter Gefahr von Wasserdampfexplisionen beim Trocknen anbieten.
» weiterlesen» einklappen

  • Feuerfest
  • Refractory
  • monolithics
  • Feuerbeton
  • sol-gel
  • abbindeverhalten
  • setting kinetics

Projektteam


Beteiligte Einrichtungen