Starten Sie Ihre Suche...


Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Feindliche Übernahme? : zur Dynamik gesellschaftlicher Grenzüberschreitungen

Münster, Westf.: Lit 2007 124 S. (Philosophie aktuell ; 3)

Erscheinungsjahr: 2007

ISBN/ISSN: 978-3-8258-8126-9

Publikationstyp: Buch

Sprache: Deutsch

GeprüftBibliothek

Inhaltszusammenfassung


Wenn die gewohnten Grenzen zwischen Politik und Religion zu verschwimmen drohen, die Medien politischen Interessen unterworfen werden, das Fernsehen für die Werteorientierung wichtiger als die Kirchen zu sein scheint oder das Geld in der Wissenschaft eine immer größere Rolle spielt - haben wir es dann mit "feindlichen Übernahmen" zu tun, die die Grenzen der Funktionssysteme moderner Gesellschaften gefährden? Sind Grenzüberschreitungen nicht auch manchmal wünschenswert? Was bedeutet es überhau...Wenn die gewohnten Grenzen zwischen Politik und Religion zu verschwimmen drohen, die Medien politischen Interessen unterworfen werden, das Fernsehen für die Werteorientierung wichtiger als die Kirchen zu sein scheint oder das Geld in der Wissenschaft eine immer größere Rolle spielt - haben wir es dann mit "feindlichen Übernahmen" zu tun, die die Grenzen der Funktionssysteme moderner Gesellschaften gefährden? Sind Grenzüberschreitungen nicht auch manchmal wünschenswert? Was bedeutet es überhaupt, wenn die moderne Gesellschaft als funktional ausdifferenziert beschrieben wird?» weiterlesen» einklappen

Autoren


Michael, Fischer (Herausgeber)

Klassifikation


DFG Fachgebiet:
ohne Zuordnung

DDC Sachgruppe:
Theologie, Christentum

Verknüpfte Personen