Starten Sie Ihre Suche...


Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Feedbackkongruenz

Laufzeit: 01.01.1995 - 31.12.1996

Partner: RSG

Förderkennzeichen: VF0407/02/0195

Förderung durch: BiSp Bundesinstitut für Sportwissenschaft

Kurzfassung


In dem vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft in Köln geförderten Forschungsprojekt (VF 0407/02/01/95) stand die Frage nach individuellen Feedbackgaben durch Trainerinnen der Rhythmischen Sportgymnastik im Vergleich zu den Feedbackwünschen der Athletinnen im Mittelpunkt. Innerhalb des sportmotorischen Lernprozesses spielt neben der Sollwertvorgabe das Feedback (Rückmeldung) über die jeweils aktuelle Leistung (Bewegung) eine hervorgehobene Rolle. Zur Erzielung optimaler Lernergebnisse liegt...In dem vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft in Köln geförderten Forschungsprojekt (VF 0407/02/01/95) stand die Frage nach individuellen Feedbackgaben durch Trainerinnen der Rhythmischen Sportgymnastik im Vergleich zu den Feedbackwünschen der Athletinnen im Mittelpunkt. Innerhalb des sportmotorischen Lernprozesses spielt neben der Sollwertvorgabe das Feedback (Rückmeldung) über die jeweils aktuelle Leistung (Bewegung) eine hervorgehobene Rolle. Zur Erzielung optimaler Lernergebnisse liegt es nahe, zwischen der Feedbackgabe durch die Trainerin und den Feedbackwünschen der Athletin eine möglichste hohe Übereinstimmung anzustreben. Vor diesem Hintergrund konnte die folgende Hypothese formuliert werden: Stimmen die Feedbackvorstellungen einer Trainerin bezüglich einer Gymnastin mit den Wunschvorstellungen derselben Gymnastin bezüglich Trainerinnen-Feedback überein, entsteht eine bessere Lernleistung bei der Lösung einer Kriteriumsaufgabe als bei geringerer Deckungsgleichheit. Zur Überprüfung dieser Hypothese wurde ein qualitatives Design gewählt, das die Übernahme einer aus der Psychologie stammenden Forschungsmethode ("Forschungsprogramm Subjektive Theorien" sensu Groeben) vorsah. Da auf die zu überprüfende Hypothese zum ersten Mal die gewählte Forschungsmethodologie angewendet wurde, sind die gefundenen Ergebnisse entsprechend vorsichtig zu interpretieren und dürfen zu keinen nomothetischen Aussagen führen. » weiterlesen» einklappen

  • Subjktive Theorien - Feedback- motorisches Lernen - Interaktion - Kommunikation - Rhythmische Sportgymnastik

Veröffentlichungen









Beteiligte Einrichtungen